Kategorie

Psychodynamisches Denken und Handeln in der Psychotherapie

Poštovné jen 49
nejnižší v ČR

Nakladatel: Psychosozial-Verlag
Kód:
Rok vydání: 402
Jazyk: 402
Vazba: 402
Počet stran: 402

Nákupem získáte tyto tři krásné dárky

Sběratelská záložka 1 - Alpy 1. K Objednávce od 1 kusů

Časopis Téma - vzorové číslo 2. K Objednávce od 3 kusů

DVD film - Táta 3. K Objednávce od 4 kusů

Vorwort der Herausgeber Einführung (Michael Naumann-Lenzen und Eckhart Neumann) Altlasten und Aufbruch durch Offnung: Der Beitrag der Selbstpsychologie Das Verhaltnis von Realitat und Fantasie - Beziehung statt Triebobjekt Drei Paradigmenwechsel Traumaforschung Resilienz, protektive Faktoren und Salutogenese Die Bedeutung der therapeutischen Beziehung Dritter Paradigmenwechsel: Regulation Wo bleibt der intrapsychische Konflikt? Und schließlich: Die Neuroforschung Nun zu den Beitragen im Einzelnen Literatur I Grundlagen der psychodynamischen Psychotherapie (Eckhart Neumann) 1 Einführung 2 Vergleiche 3 Grundelemente psychodynamisch orientierter Gesprachsführung 4 Zum therapeutischen Vorgehen in der psychodynamisch orientierten Psychotherapie 4.1 Technik und Beziehung 4.2 Die innere Haltung der Therapeuten in der psychodynamischen Therapie 4.3 Der Wechsel zwischen aktiver und gewahrender Haltung 4.4 Erlebende Teilnahme versus Reflexion des Prozesses 4.5 Die Dialektik von Erleben und Reflexion 5 Begriffsklarungen 5.1 Affektregulation 5.2 Empathie 5.2.1 Ein Definitionsversuch 5.2.2 Die empathische, entwicklungsfordernde Beziehung 5.2.3 Wenn es mit der Empathie schwierig wird 5.2.4 Die Empathie beeinflussende Faktoren 5.3 Ein erster Uberblick: Grundlegendes zur therapeutischen Beziehung 5.4 Ubertragung, noch einmal genauer unter die Lupe genommen 5.5 Die Gegenübertragung unter der Lupe 5.6 Affektive Resonanz 5.6.1 Die Resonanztheorie und wie sie uns Therapeuten nutzen kann 5.6.2 Wechselseitige Abstimmungsvorgange 5.6.3 Emotionale Austauschprozesse 5.6.4 Der heilende Einfluss emotionaler Resonanz 5.6.5 Therapieerfolg und Harmonie 5.6.6 Die authentische Begegnung 5.6.7 Die unbewusste Kommunikation zwischen Patienten und Therapeuten 5.6.8 Der therapeutische Umgang mit der unbewussten Kommunikation 5.6.9 Der Anteil des Patienten an der Entwicklung in der Psychotherapie 5.7 Intuition 5.7.1 Intuition: Ein Definitionsversuch 5.7.2 Ausdrucksformen der Intuition 5.7.3 Funktionsweise intuitiver Prozesse 5.7.4 Intuitive Prozesse in der Psychotherapie 5.7.5 Intuition und Begegnung 5.7.6 Vorteile und Gefahren intuitiven Vorgehens 5.7.7 Die Reflexion intuitiven Vorgehens 5.8 Phasen des intuitiven Prozesses 5.9 Das intersubjektive Feld Exkurs: Ist die psychodynamische Therapie überhaupt wissenschaftlich begründet? 6 Veranderungsmechanismen in der psychodynamischen Therapie 6.1 Die Bedeutung des Bewusstseins bei Veranderungen 6.2 Sterns Begriffe des Begegnungs- und Veranderungsmomentes 6.3 Begegnungs- und Veranderungsmomente systemisch betrachtet 6.4 Die emotionale Qualitat von Veranderungsmomenten 7 Zur Rolle des Therapeuten in der psychodynamischen Psychotherapie oder: Tatsachlich - der Weg ist das Ziel 7.1 Das gemeinsame Unbewusste zwischen Patienten und Therapeuten 7.2 Die intersubjektive Regulation von Affekten in der Therapie 8 Die Bedeutung der Selbsterfahrung der Therapeuten 9 Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Bilder und das Unbewusste Literatur Abbildungsverzeichnis II Regulation: Intersubjektiv und intrasubjektiv Ein Paradigmenwechsel (Michael Naumann-Lenzen) Vorbemerkung 1 Genexpression, Epigenese und die gebrauchsabhangige Entwicklung des Gehirns (Perry et al., 1995) 2 Das parallele Prozessieren: Implizite und explizite Erlebensdimensionen 3 Implizite Lernprozesse und die Gedachtnissysteme in der Ubertragung/Gegenübertragung (wechselseitige Resonanz) 3.1 Erste Zwischenbemerkung: Metaphern als Katalysatoren 3.2 Zweite Zwischenbemerkung: Proximales und distales Berührtsein 4 Resonanz in der intersubjektiven Dimension und die biografisch-vertikale Dimension 5 Unsere zwei Gehirne: Was sie konnen 6 Regulation - intrasubjektiv und intersubjektiv 7 Affekte sind ansteckend: Wie wir die Affekte des Anderen lesen 8 Outsourcing: Regulation im Bindungsgeschehen 8.1 Zwischenfrage: Weshalb ist dieser Rekurs zur frühen Mutter-Ki
Odměny pro recenzenty
0
Recenzí
vybrat si
Jméno
Vaše recenze
0
Jak se Vám kniha líbila?
Nejsou zde žádné recenze. Buďte první a napište svoji!
Proč jsme tak levní?
Tato knížka je o % levnější než jinde. Díky čemu držíme ceny tak nízko?
Vyladili jsme logistiku
Mákli jsme si. Naše sklady a distribuční cesty fungují efektivně.
Šetříme na reklamě
Místo drahé reklamy vám radši dáme lepší služby. A taky nižší ceny.
Na dopravě nerýžujeme
Velké e-shopy si zvyšují marži vyšší cenou dopravy. U nás máte dopravu za 39.
Díky tomu vám dáme knihu Psychodynamisches Denken und Handeln in der Psychotherapie jen za 0 Kč.